X
MENU
Scrollen

Throwback Day Erlebnisberg Kappe

Ein Rückblick auf die Entstehung und Entwicklung des Erlebnisberg Kappe

Am Erlebnisberg Kappe haben bereits unzählige Menschen einen ereignisreichen Tag verbracht. Dabei ist dieses Ausflugsziel alles andere als ein Freizeitpark im klassischen Sinn. Nichts desto trotz: Viele Attraktionen und ein buntes Freizeitprogramm stehen hier ganz weit vorne und sind die Kennzeichen des Winterberger Ausflugsziel für Familien, Freunde und Gruppen.

Wie alles begann - das Skigebiet Kappe

Die Geschichte geht dabei zurück bis in das letzte Jahrtausend und begann bereits vor über zwei Jahrzehnten. Im Jahr 1996 wurde das Skigebiet Kappe erworben. Dies war der Startschuss für das Freizeitgelände im Sauerland. Es war 1998 als mit der Sommerrodelbahn Winterberg die erste Attraktion für die warme Jahreszeit am Erlebnisberg Kappe eröffnet wurde. Schnell wurde die Rodelbahn zum Publikumsliebling und ist mittlerweile ein echter Freizeittipp für Familien und Freunde sowie ein wahrer Klassiker, der bei jedem Alter gut ankommt. Im Jahr 2003 eröffnete der Bikepark Winterberg, durch den die Liftanlagen, welche ursprünglich nur für den Skibetrieb genutzt wurden, nun auch im Sommer ihre Runden drehen. Kontinuierlich wurden die Strecken des Bikeparks ausgebaut, was ihn heute zum vielseitigsten Bikeparks Deutschlands macht und auch zu einer Top-Adresse der Internationalen Mountainbike-Szene.

Manche werden sich jetzt vermutlich die Frage stellen: „Mit dem Fahrrad den Berg runterfahren? Wie spannend kann das denn schon sein?“ Und genau dazu liefert die 2006 erbaute Brücke unter anderem die passenden Antworten. Wenn die Biker „über die Strecke shredden“, dann haben die Gäste der Panorama Erlebnis Brücke den besten Blick. Von dort oben, sozusagen direkt über den Strecken des Bikeparks, hat man einen Platz in der ersten Reihe, wenn die Biker mit waghalsigen Sprüngen und rasanten Abfahrten durch die unterschiedlichen Mountainbike Trails in Winterberg fahren.

Panorama Erlebnis Brücke wird am Erlebnisberg Kappe gebaut
Bau der Panorama Erlebnis Brücke in Winterberg
Kletterwald Winterberg im Bau
Bau des Kletterwald WInterberg

Sommer wie Winter wurde ausgebaut

Auch am Erlebnisberg Kappe ist die Zeit nicht stehen geblieben und so sind über die letzten Jahre viele weitere Attraktionen hinzugekommen. Dazu zählen unter anderem der Kletterwald Winterberg im Jahr 2008 und das Panorama Café – Restaurant ein Jahr später. Von nun an konnte man nicht mehr nur auf dem Fahrrad sportlich aktiv werden, sondern sich auch durch die Baumwipfel hangeln. Mit dem Restaurant kam zudem ein ruhiger, gemütlicher Rückzugsort hinzu, welche zum Verweilen und Genießen in himmlischer Kulisse einlädt. Leckere Speisen aus der durchgängig warmen Küche und ein faszinierender Panorama Ausblick auf die Stadt Winterberg zwischen den Sauerländer Bergen sind die Kennzeichen dieses ganz besonderen Ausfluglokals.

Seit dem Jahr 2011 verbindet der Kappe Express die Winterberger Stadtmitte mit dem Erlebnisberg Kappe. Dabei ist die Fahrt mit der knallroten Bimmelbahn schon ein Erlebnis für sich. Vorbei geht es an den vielen Sehenswürdigkeiten über die Straßen Winterbergs. Gemütlich pendelt der Zug mehrmals täglich zwischen den Stationen und verbindet das Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe direkt mit dem Marktplatz Winterberg.

Nicht nur im Sommer hat sich einiges getan, denn auch der Winterbetrieb am Skigebiet Kappe hat sich gewandelt. Hier wurde fleißig in die Infrastruktur investiert, um die Schneesicherheit zu erhöhen. Zusätzlich hat ein neuer Lift das Streckenangebot erweitert. Im Jahr 2012 wurde dann endlich eine große Lücke im Skiliftkarussell geschlossen und das Skigebiet Kappe durch die Verbindung des neugebauten Schneewittchenhangs zwischen Bremberg und Kappe mit den weiteren Liftanlagen verbunden.

Preiswerte Unterkunft in Winterberg

Ebenfalls im Jahr 2012 wurde das ehemalige Landschulheim Bochum übernommen und mit dem Hostel Erlebnisberg Kappe eine günstige Übernachtungsmöglichkeit in unmittelbarer Nähe zum Erlebnisgelände geschaffen. Seitdem bietet die komfortable Unterkunft mit Jugendherbergscharme preiswerte Zimmer für Individualreisende sowie auch Gruppen. Besonders Familien, Biker, Skifahrer und auch Wanderer profitieren von der Lage. Als Gruppenunterkunft bietet das Hostel Schulklassen auf Klassenfahrt, Vereinen während ihren Vereinsfahrten, aber auch allen anderen Gruppen auf Gruppenausflügen einen Aufenthalt mit buntem Unterhaltungsprogramm.

In den folgenden Jahren wurde der 2er-Sessellift von einer modernen 6er-Sesselbahn abgelöst. Und auch der Schlepplift am Käppchenhang wurde durch eine moderne 4er-Liftanlage ersetzt. Sommer wie Winter profitieren die Sportler, egal ob auf dem Bike oder den Ski, von hohem Komfort und einer höheren Kapazität. Neben den Liften wurden ebenfalls die Strecken erweitert und verbessert. Dies gilt erneut sowohl für den Bikepark Winterberg als auch das Skigebiet Kappe.

Preiswert Übernachten im Hostel Erlebnisberg Kappe Winterberg
Eingang Hostel Erlebnisberg Kappe in Winterberg
Aufbau Abenteuerspielplatz in Winterberg

Und in Zukunft?

Im Jahr 2018 kam eine neue Attraktion für unsere ganz kleinen Gäste hinzu. Auf Kappi’s Spielplatz erleben die Kinder ihr ganz eigenes Abenteuer mit Kappi dem Eichhörnchen. Als Maskottchen des Erlebnisbergs und Wegbegleiter an den Spielelementen lassen die Kids ihrer Fantasie freien Lauf. Die neuste Attraktion richtet sich wiederum an jedes Alter. Im Jahr 2019 wurde die Fly-Line eröffnet, auf der die Gäste bei einer entspannten Fahrt durch die Baumwipfel und über den Bikepark Winterberg hinweg fliegen.

Was die Zukunft bringt? Das wird noch nicht verraten. Aber sicher ist eins: Auch in den nächsten Jahren wollen wir euch ein Strahlen ins Gesicht zaubern. Wir freuen uns schon auf euren Besuch!

+49 2981 92 96 433
E-Mail schreiben
Anfahrt planen